Führungen

Anfragen und Buchungen: 02421-1215925 oder info@stadtmuseumdueren.de

Gebühr: 50€ pro Gruppe (bis 20 Ps.), Schulklassen und Flüchtlingsgruppen frei

Geschenkgutscheine für eine Museums- oder Stadtführung sind im Stadtmuseum zum Preis von 50€ erhältlich.

Kaffee und Kuchen: Auf Wunsch besteht die Möglichkeit, im Anschluss an eine Führung noch bei einer Tasse Kaffee gemütlich im Museum zu verweilen. Eine gedeckte Kaffeetafel stellt das Museum kostenlos zur Verfügung. Für Kaffee und Mineralwasser wird pauschal 1,50€ p.P. berechnet. Gebäck oder Kuchen wird von den Teilnehmern organisiert.


 

Stadtmuseum

Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung
öffentliche FührungTermin: letzter Sonntag im Monat, siehe Veranstaltungen
Zeit: 11-12 Uhr
Gebühr: kostenlos
Private Führungen durch die aktuelle Ausstellung
Ausstellung
Termin: nach Vereinbarung
Dauer: ca. 1 - 1,5h
Gebühr: 50 € pro Gruppe
Museumsführungen für Blinde und Sehbehinderte
Blindenführung
Termin: nach Absprache
Dauer: ca. 1-1,5h
In Kleingruppen werden die aktuellen Ausstellungen des Stadtmuseums "erfühlt".
Museumsführungen für Flüchtlingsgruppen
Ausstellung
Termin: nach Vereinbarung
Dauer: ca. 1 - 1,5h
Gebühr: kostenlos
 
Im Rahmen von Sprach- und Integrationskursen bietet das Stadtmuseum Düren Führungen für Flüchlingsgruppen an.
 
Auf Wunsch können auch Stadtführungen für Flüchtlingsgruppen organisiert werden.

Innenstadt

St. AnnaFührung Stadtgeschichte
Dauer ca. 1,5h
Diese Führung behandelt die allgemeine Stadtgeschichte von der fränkischen Gründungszeit bis in die Gegenwart

Themenführungen

SynagogeAuf den Spuren Dürener Juden
Dauer ca. 1,5h
Diese Führung erzählt anhand der wenigen noch sichtbaren Spuren der jüdischen Gemeinde dieser Stadt ihre Geschichte und die einzelner Familien.

StadthalleFührung Stadt der 50er
Dauer ca. 1,5h
Diese Führung setzt einen Schwerpunkt auf die Zeit des Wiederaufbaus der total zerstörten Stadt und die Darstellung der heute noch sichtbaren, typischen Merkmale der 50er-Jahre-Bauweise.

 

StolpersteinStolpersteine in Düren
Dauer ca. 1,5h
Diese Führung zeigt ausgewählte Stolpersteine, verlegt in den Jahren 2006-2010 von Gunter Demnig, und berichtet von den Schicksalen, an die damit erinnert wird.

Jüd. Friedhof Neuer jüdischer Friedhof an der Binsfelder/Danziger Straße
Dauer ca. 1,5h
Mit dieser Führung begeben Sie sich auf die Spuren der Dürener Juden, die ab 1888 auf diesem Friedhof weit außerhalb des Stadtzentrums beigesetzt wurden.

SteleDie Rückriem-Stelen (auch als Fahrradexkursion)
Dauer ca. 1,5h
In dieser Führung werden die Stelen des Bildhauers Ulrich Rückriem betrachtet, die in einem inhaltlichen Bezug zum Nationalsozialismus stehen.

Rund um den Stadtpark
Dauer ca. 1,5-2h
Die Teilnehmer erfahren Wissenswertes über die Entstehung und Geschichte des Stadtparks ab 1896, die Rur und ihre Brücken, Denkmäler, den Stellungskrieg an der Rur 1945 sowie zur Industrialisierung anhand der ehemaligen Tuch- und Kettenfabrik.

LVR-KlinikDie LVR-Klinik Düren – Von der „Irrenanstalt“ zur modernen psychiatrischen Fachklinik
Dauer ca. 1,5-2h
Bei dem Spaziergang über das Gelände der 1878 entstandenen denkmalgeschützten Klinik wird ein Einblick in die Behandlung psychisch Kranker im Wandel der Zeiten gegeben. Ergänzend werden Bezüge zur Geschichte der Stadt Düren hergestellt.

St. AnnaZwischen Himmel und Hölle
Dauer ca. 1,5-2h
Bei dieser Innenstadtführung entdecken die Teilnehmer kunst- und kirchengeschichtliche Details im Stadtbild, die sie auf die kontrastreiche Ideen- und Erfahrungswelt der Menschen an der Rur „zwischen Himmel und Hölle“ einstimmen. Die Spurensuche führt von der frühen Neuzeit bis in die Gegenwart.

 

WamperRückriem-Wamper-Demnig
Dauer ca. 1,5h
Die Stelen von Ulrich Rückriem, der "Flammenengel" von Adolf Wamper und die "Stolpersteine" von Gunter Demnig sind Ziele dieser Innenstadtführung.

St. BonifatiusDüren Südosten (Fahrradexkursion)
Dauer ca. 1,5h
Vom Neuen Friedhof an der Friedenstraße und der benachbarten Bonifatiuskirche geht es - mit Kurzbesuch auf dem jüdischen Friedhof - durch das Satellitenviertel und das Neubaugebiet um die Feuerwehr bis zur "Automeile" und den beiden Muttergotteshäuschen.

MuttergotteshäuschenVom Barackenweg (Nörvenicher Straße) zum Muttergotteshäuschen
Dauer ca. 1,5h
Von der Paul-Gerhardt-Schule vorbei am jüdischen Friedhof, durch das Satellitenviertel, durch die Neubaugebiete im Viertel mit den Namen belgischer Städte, an der Feuerwehr und Rettungswache geht es durch die Eberhard-Hoesch-Straße zu den Muttergotteshäuschen.

OstschuleVom jüdischen Friedhof zur Hicret-Moschee
Dauer ca. 1,5h
Vom neuen jüdischen Friedhof (Eingang Danziger Straße) führt diese Exkursion vorbei an der Paul-Gerhardt-Schule, dem Satellitenviertel und dem Neuen Friedhof, der Bonifatiuskirche, der ehemaligen Ostschule, dem Kinderheim St. Josef bis zur Moschee an der Kölner Landstraße.


Nord-DürenStadtteilführungen (Rölsdorf, Lendersdorf, Nord-Düren, Grüngürtel)
Dauer ca. 1,5 Std.
Gruppenstärke max. 20 Pers.