___________________________________________________________________________________________

So 25. Februar - Öffentliche Führung im Stadtmuseum

Tauchen Sie ein in unsere aktuellen Ausstellungen "In Düren zu Hause - Migrationsgeschichte(n) und kulturelle Vielfalt", "Das alte Düren im Modell" sowie "Mach' dir ein paar schöne Stunden - Dürener Kinogeschichte(n)".

In einem etwa einstündigen Rundgang lernen Besucherinnen und Besucher das Stadtmuseum kennen und erfahren das Wesentliche über unsere Ausstellungen. Gerne stehen wir im Anschluss an die Führung für Fragen bereit!

Zeit: 11.00 Uhr

Referentin: Helga Spölgen

Ort: Stadtmuseum Düren

Die Teilnahme ist kostenfrei

Anmeldung bis Freitag, 23. Februar, 13 Uhr: info@stadtmuseumdueren.de oder 02421 - 121 59 25 erbeten.

___________________________________________________________________________________________

Do 29. Februar - Filmabend "Borga"

Im Westen von Ghanas Hauptstadt Accra liegt eine riesige Elektroschrottdeponie. Dort lebt ein ghanaischer Junge mit seiner Familie, der mit zehn Jahren seine Heimat verlässt, um es in Europa als „Borga“ zu Wohlstand zu bringen. Doch als er nach langer Odyssee strandet, muss er sich mühsam mit Aushilfsjobs und kleinkriminellen Geschäften durchbringen. Das Drama meidet das Elends-Motiv afrikanischer Slums, sondern gibt der ghanaischen Kultur und ihrer fröhlichen Art ein Gesicht. Die europäische Arroganz gegenüber afrikanischen Immigranten wird durch den Wechsel zwischen den Handlungsorten in Ghana und Deutschland aufgebrochen, da es auf beiden Seiten Probleme gibt. (Quelle: Filmdienst)

Ein Drama von York-Fabian Rabe (2021), mit Eugene Boateng, Adjetey Anang und Christiane Paul.

Zeit: 19.00 Uhr (Filmdauer:  108 Min.)

Leitung: Peter Gasper (Einführung)

Ort: Veranstaltungsraum, 1. OG, Seiteneingang Cranachstraße

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung erbeten unter info@stadtmuseumdueren.de oder unter 02421 - 121 59 25. Aber auch Kurzentschlossene sind herzlich willkommen.

Die Veranstaltung erfolgt mit freundlicher Unterstützung der SWD-Kulturstiftung.

___________________________________________________________________________________________

So 3. März - Düren damals und heute

Herbert Reiter wird die Besucherinnen und Besucher des Stadtmuseums Düren mit auf eine neue Reise in die Dürener Vergangenheit nehmen. In einer umfangreichen Bilderpräsentation zeigt er, wie sich die Stadt im Laufe der Zeit verändert hat. Dabei illustrieren Aufnahmen aus der Zeit vor 1944 und Fotografien von heute, die im gleichen Blickwinkel aufgenommen wurden, an welcher Stelle des heutigen Dürens man sich jeweils befindet.

Zeit: 14.00 Uhr

Referent: Herbert Reiter

Ort: Stadtmuseum Düren, Veranstaltungsraum im 1. OG

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

___________________________________________________________________________________________

Mi 6. März - Ahnenforschertreff im Stadtmuseum

Interessierte Ahnen- und Familienforscher unterstützen sich gegenseitig bei ihren Fragen und Problemen rund um die Ahnenforschung. Anfänger und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zeit: 18.00 Uhr

Leitung: Rosemarie Plücken

Ort: Stadtmuseum Düren, Seiteneingang Cranachstraße, 1. OG

Die Teilnahme ist kostenfrei

___________________________________________________________________________________________

So 10. März - Workshop "Schreibwerkstatt - Wie schrieben unsere Vorfahren?"

Senior-Trainerin Uschi Bröcker, Vertreterin des EFI-Projekts der Kreisverwaltung, gibt Hilfestellung beim Lesen und Schreiben alter Handschriften. Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos.

Zeit: 14.00-16.00 Uhr

Ort: Stadtmuseum Düren
 
Anmeldung bis Freitag, 8. März 2023, 13 Uhr: info@stadtmuseumdueren.de oder 02421 - 121 59 25.
 

___________________________________________________________________________________________

So 10. März - HistoLab für kids

Kinder können mit ihren Eltern das "HistoLab", den Lern- und Erfahrungsraum im Stadtmuseum besuchen. Verkleiden mit historischen Kostümen, in einem Kaufmannsladen hinter dem Verkaufstresen stehen oder in einer alten Schulbank auf Schiefertafeln schreiben – das und vieles mehr können Kinder bis 10 Jahre im Stadtmuseum erleben. Anfassen und selber machen ist hier explizit erwünscht!

 

 

Zeit: 14.00-17.00 Uhr

Ort: HistoLab im 1. OG

Leitung: Rosemarie Plücken

Der Besuch des HistoLabs ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

___________________________________________________________________________________________

Do 21. März - Vortrag "Cap Anamur"

Bernd Göken, Leiter der Geschäftsstelle von Cap Anamur Deutsche Not-Ärzte e.V. in Köln, wird in dem Vortrag über die Initiative von Rupert Neudeck und die Rettungsaktionen der Cap Anamur im Chinesischen Meer Ende der 1970er/Anfang der 1980er Jahre berichten, die auch Teil unserer Ausstellung ist. Weiterhin wird es in dem Vortrag darum gehen, wie sich die Arbeit der damals entstandenen Gesellschaft weiterentwickelt hat und wie sie heute abläuft sowie wo die Cap Anamur aktuell im Einsatz ist.

 

Zeit: 19.00 Uhr

Referent: Bernd Göken

Ort: Stadtmuseum Düren

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

___________________________________________________________________________________________

Sa 23. März - Rundgang durch Rölsdorf

Rölsdorf wurde nach einem Gemeinderatsbeschluss im Jahr 1937 als erstes Dorf im Umland nach Düren eingemeindet. Der Ort westlich der Rur, von einem der "Mühlenteiche" durchflossen, hatte und hat eine Reihe von Industriebetrieben. Die Geschichte des Dorfes, der katholischen Kirche und der "Haussteine", der Schulen und auffallenden Wohngebäude sowie der Industriebetriebe links und rechts der Bundesstraße 399 wird vorgestellt.

Zeit: 14 Uhr (Dauer 2 Stunden)

Referentin: Barbara Simons-Buttlar

Treffpunkt: Monschauer Straße (Lidl-Parkplatz)

Gebühr: 6 € (Jugendliche frei)

Anmeldung bis Freitag 22. März um 13 Uhr unter info@stadtmuseumdueren.de oder 02421 121 59 25.

 

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der VHS Rur-Eifel durchgeführt.

___________________________________________________________________________________________

So 24. März - Öffentliche Führung im Stadtmuseum

Tauchen Sie ein in unsere aktuellen Ausstellungen "In Düren zu Hause - Migrationsgeschichte(n) und kulturelle Vielfalt", "Das alte Düren im Modell" sowie "Mach' dir ein paar schöne Stunden - Dürener Kinogeschichte(n)".

In einem etwa einstündigen Rundgang lernen Besucherinnen und Besucher das Stadtmuseum kennen und erfahren das Wesentliche über unsere Ausstellungen. Gerne stehen wir im Anschluss an die Führung für Fragen bereit!

Zeit: 11.00 Uhr

Referent: Leo Neustraßen

Ort: Stadtmuseum Düren

Die Teilnahme ist kostenfrei

Anmeldung bis Freitag, 22. März, 13 Uhr: info@stadtmuseumdueren.de oder 02421 - 121 59 25 erbeten.

___________________________________________________________________________________________

Do 29. März - Filmabend "Die amerikanische Nacht"

Ein Film für Menschen, die Filme lieben.

Die amerikanische Nacht ist ein Drama aus dem Jahr 1973 von François Truffaut. Darin spielt Truffaut einen verzweifelten Regisseur, der partout seinen Film nicht fertig bekommt:

Der französische Regisseur Ferrand (François Truffaut) beginnt in den Filmstudios von Nizza mit den Dreharbeiten zu seinem neuen Film “Meine Ehefrau Pamela”. Wie so oft ereignen sich während den Dreharbeiten jedoch zahlreiche Verwicklungen: Komplikationen bei den Dreharbeiten, Allüren der Schauspieler, ihre Gefühlsschwankungen und ständiger Druck vom Produzenten. Für Ferrand stellt sich immer wieder die Frage, ob er seinen Film jemals fertig stellen wird.

Auf wunderschöne Art und Weise verbeugt sich François Truffaut mit "Die amerikanische Nacht" vor seiner großen Liebe: dem Kino. Und die Academy dankte es dem Filmemacher, der hier als Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler in Personalunion auftrat. 1974 gewann der Film den Oscar für den Besten fremdsprachigen Film.

(Quelle: moviepilot)

Zeit: 19.00 Uhr (Filmdauer: 116 Min.)

Leitung: Peter Gasper (Einführung)

Ort: Veranstaltungsraum, 1. OG, Seiteneingang Cranachstraße

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung erbeten unter info@stadtmuseumdueren.de oder unter 02421 - 121 59 25. Aber auch Kurzentschlossene sind herzlich willkommen.

Die Veranstaltung erfolgt mit freundlicher Unterstützung der SWD-Kulturstiftung.