Sa 1. Juni - Rundgang: Villen und Herrenhäuser in Düren

Das Dürener Stadtbild wurde im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert von einer Vielzahl an prächtigen Villen geprägt. Sie entstanden, nachdem im frühen 19. Jahrhundert die Stadtmauern verschwunden und dadurch um die alte Stadt herum große Flächen zur Bebauung frei geworden waren.
Bis zur Zerstörung Dürens am 16. November 1944 gab es etwa 50 Villen, von denen einige bis heute erhalten sind. Beim Rundgang vom "Philippstor" aus werden einige der erhaltenen Bauten und die Orte, an denen einst Villen standen, in Augenschein genommen.

 

Zeit: 14.00 -16.00 Uhr

Referentin: Barbara Simons-Buttlar

Treffpunkt: "Philippstor" / Ecke Schenkelstraße

Beitrag: 6 € (Jugendliche bis 18 J. frei)

Anmeldung bis Freitag 31. Mai um 13.00 Uhr unter info@stadtmuseumdueren.de oder 02421 - 1215925 erbeten.

 

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der VHS Rur-Eifel durchgeführt.

___________________________________________________________________________________________

So 2. Juni - Düren damals und heute

Herbert Reiter wird die Besucherinnen und Besucher des Stadtmuseums Düren mit auf eine neue Reise in die Dürener Vergangenheit nehmen. In einer umfangreichen Bilderpräsentation zeigt er, wie sich die Stadt im Laufe der Zeit verändert hat. Dabei illustrieren Aufnahmen aus der Zeit vor 1944 und Fotografien von heute, die im gleichen Blickwinkel aufgenommen wurden, an welcher Stelle des heutigen Dürens man sich jeweils befindet.

Zeit: 14.00 Uhr

Referent: Herbert Reiter

Ort: Stadtmuseum Düren, Veranstaltungsraum im 1. OG

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

___________________________________________________________________________________________

Mi 5. Juni - Ahnenforschertreff im Stadtmuseum

Interessierte Ahnen- und Familienforscher unterstützen sich gegenseitig bei ihren Fragen und Problemen rund um die Ahnenforschung. Anfänger und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zeit: 18.00 Uhr


Leitung: Rosemarie Plücken


Ort: Stadtmuseum Düren, Seiteneingang Cranachstraße, 1. OG

 

Die Teilnahme ist kostenfrei.

___________________________________________________________________________________________

So 9. Juni - HistoLab für kids

Kinder können mit ihren Eltern das "HistoLab", den Lern- und Erfahrungsraum im Stadtmuseum besuchen. Verkleiden mit historischen Kostümen, in einem Kaufmannsladen hinter dem Verkaufstresen stehen oder in einer alten Schulbank auf Schiefertafeln schreiben – das und vieles mehr können Kinder bis 10 Jahre im Stadtmuseum erleben. Anfassen und selber machen ist hier explizit erwünscht!

 

 

Zeit: 14.00-17.00 Uhr

Ort: HistoLab im 1. OG

Leitung: Rosemarie Plücken

Der Besuch des HistoLabs ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

___________________________________________________________________________________________

So 9. Juni - Workshop "Schreibwerkstatt - Wie schrieben unsere Vorfahren?"

Senior-Trainerin Uschi Bröcker, Vertreterin des EFI-Projekts der Kreisverwaltung, gibt Hilfestellung beim Lesen und Schreiben alter Handschriften. Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos.

Zeit: 14.00-16.00 Uhr

Ort: Stadtmuseum Düren
 
Anmeldung bis Freitag, 7. Juni 2024, 13.00 Uhr: info@stadtmuseumdueren.de oder 02421 - 121 59 25.
 

___________________________________________________________________________________________

Sa 15. Juni - Rundgang durch Rölsdorf

Rölsdorf wurde nach einem Gemeinderatsbeschluss im Jahr 1937 als erstes Dorf im Umland nach Düren eingemeindet. Der Ort westlich der Rur, von einem der "Mühlenteiche" durchflossen, hatte und hat eine Reihe von Industriebetrieben. Die Geschichte des Dorfes, der katholischen Kirche und der "Haussteine", der Schulen und auffallenden Wohngebäude sowie der Industriebetriebe links und rechts der Bundesstraße 399 wird vorgestellt.

 

 

Zeit: 14.00 Uhr (Dauer: 2h)

Referentin: Barbara Simons-Buttlar

Treffpunkt: Monschauer Straße (Lidl-Parkplatz)

Gebühr: 6 € (Jugendliche frei)

Anmeldung bis Freitag 14. Juni um 13.00 Uhr unter info@stadtmuseumdueren.de oder 02421 - 121 59 25 erbeten.

 

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der VHS Rur-Eifel durchgeführt.

___________________________________________________________________________________________

Do 27. Juni - Filmabend "Der Marsch"

Drama UK 1990

Ein charismatischer Anführer bricht aus dem Süden Sudans mit einer Gruppe verzweifelter Menschen nach Europa auf, um sie vor dem Hungertod zu retten. Die Aktion wird zu einem Marsch der Millionen, der die Europäische Gemeinschaft vor schwere Probleme stellt.

Aufwendig produzierter Fernsehfilm über einen Fall "ökologischer Völkerwanderung"; trotz folkloristischer Einlagen und einer Dramaturgie, die eher unterhalten will, ein überdenkenswertes Szenario.

Regie: David Wheatley

(Quelle: Deutscher Filmpreis)

 

Zeit: 19.00 Uhr (Filmdauer: 93 Min.)

Leitung: Peter Gasper (Einführung)

Ort: Veranstaltungsraum, 1. OG, Seiteneingang Cranachstraße

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung erbeten unter info@stadtmuseumdueren.de oder unter 02421 - 121 59 25. Aber auch Kurzentschlossene sind herzlich willkommen.

Die Veranstaltung erfolgt mit freundlicher Unterstützung der SWD-Kulturstiftung.

___________________________________________________________________________________________

So 30. Juni - Öffentliche Führung im Stadtmuseum

Tauchen Sie ein in unsere aktuellen Ausstellungen "In Düren zu Hause - Migrationsgeschichte(n) und kulturelle Vielfalt", "Das alte Düren im Modell", "Mach' dir ein paar schöne Stunden - Dürener Kinogeschichte(n)" sowie "Düren 1634 - Eine Zeitreise"

In einem etwa einstündigen Rundgang lernen Besucherinnen und Besucher das Stadtmuseum kennen und erfahren das Wesentliche über unsere Ausstellungen. Gerne stehen wir im Anschluss an die Führung für Fragen bereit.

 

Zeit: 11.00 Uhr

Referentin: Helga Spölgen

Ort: Stadtmuseum Düren

Die Teilnahme ist kostenfrei

Anmeldung bis Freitag, 28. Juni, 13.00 Uhr: info@stadtmuseumdueren.de oder 02421 - 121 59 25 erbeten.