Aktuelles

Kanalarbeiten in der Arnoldsweilerstraße

Wegen Kanalarbeiten in der Arnoldsweilerstraße ist die Zufahrt zum Stadtmuseum Düren aktuell verändert: Die Arnoldsweilerstraße ist aktuell nur stadtauswärts befahrbar, d. h. von der Kreuzung Lager- und Kreuzstraße hoch zur Schoellerstraße. Von der Schoellerstraße können PKW aktuell nicht in die Arnoldsweilerstraße abbiegen. Wir empfehlen alternativ von der Schoellerstraße in die Cranachstraße abzubiegen, um zum Museum zu gelangen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weiterlesen …

Bewegender Vortrag im Stadtmuseum

Bernd Göken, Leiter der Geschäftsstelle von „Cap Anamur Deutsche Notärzte e.V.“ in Köln berichtete am 21. März im Stadtmuseum über die Tätigkeiten der Gesellschaft in den Krisenregionen dieser Welt. Anküpfungspunkt an die Arbeit im Stadtmuseum war die Rettung tausender sogenannter Boat People im Südchinesischen Meer 1979 durch "Cap Anamur". Dies ist u. a. Thema unserer Ausstellung „In Düren zu Hause – Migrationsgeschichte(n) und kulturelle Vielfalt“. Von diesem Ereignis ausgehend legte Göken am Beispiel der Länder Sudan, Nord-Korea, Afghanistan und Haiti dar, wie die Gesellschaft heute arbeitet und sich unter widrigen Bedingungen für die Schaffung medizinischer Strukturen in den jeweiligen Ländern einsetzt. Im Anschluss wurde noch eine rege Diskussion mit zahlreichen Fragen an den Referenten geführt.

Wir danken Herrn Göken für diesen bewegenden und faszinierenden Vortrag und wünschen für den weiteren Erfolg seiner Arbeit alles Gute!

Weiterlesen …

Broschüre über "Düren-Süd" ab sofort im Stadtmuseum erhältlich

Unsere jüngste Publikation "Ein Rundgang durch ... Düren SÜD" ist ab sofort im Stadtmuseum zum Preis von 9,95 € erhältlich.

In dieser 90 Seiten umfassenden Broschüre setzt sich Autor Hartmut Böllert intensiv mit der Geschichte dieses Dürener Stadtteils auseinander. In umfangreich bebilderten Kapiteln erläutert er die wichtigsten Stationen dieses Viertels, geht auf deren Geschichte ein und erzählt viele kleine Geschichten am Rande. Wichtige Institutionen dieses Viertels, wie etwa das Muttergotteshäuschen, Gut Weyern oder die Südschule führt der Autor auf. Ebenso begibt er sich auf Spurensuche nach heute nicht mehr existierenden Bauten wie die beiden Kasernengelände, das "Elefantenklo" oder die Schweizer Siedlung. Auch wichtige Industriebetriebe des Viertels, wie z.B. Dürens älteste Papiermühle "Neumühl", die Kannengießer- und Wecksmühle oder die ehemaligen Ford-Werke werden aufgegriffen.

Die Publikation "Ein Rundgang durch ... Düren-Süd" entstand mit freundlicher Unterstützung der RKP-Stiftung.

Weitere Dürener Stadtteilrundgänge in Form von bebilderten Broschüren sind in Planung.

Weiterlesen …

Frühlingserwachen auf unserer Dachterrasse - Neues vom "Urban Gardening"

Auch, wenn draußen noch eine frische Brise weht, steht der Frühling endlich in den Startlöchern. Dies trifft auch auf unser „Urban Gardening“-Projekt zu, das wir seit September 2023 in Kooperation mit den Vorschulkindern der KiTA City Kids und der Schul-AG mit dem städtischen Rurtal-Gymnasium durchführen. Dieses Projekt hat auch in den Wintermonaten nicht geruht – wir haben u. a. Futterstellen und Häuschen für unsere heimischen Singvögel gebaut, Samenkugeln hergestellt oder Gemüse und Obst nach alten Rezepten eingekocht. Nun freuen wir uns, bald endlich auch wieder so richtig gärtnern zu können!

Ein Blick auf unsere Dachterrasse lässt durchaus schon erste Frühlingsgefühle entstehen: Die im Herbst gepflanzten Beerensträucher haben den Winter gut überstanden und zeigen - wie auf dem Bild zu sehen - schon erste Blättchen und Knospen. Auch die in die Erde gebrachten Blumenzwiebeln keimen und zarte grüne Triebe lassen auf eine bunte Blumenvielfalt hoffen. Bald werden die Kinder die ersten Gemüse- und Kräutersamen vorziehen, bevor es nach draußen geht. Auch unsere eigenen Kartoffeln möchten wir produzieren: Hierzu haben die Kinder heimische Frühkartoffel-Sorten zum Vorkeimen in alten Eierkartons sortiert, die nun ebenfalls auf unseren Fensterbänken auf ihren Einsatz im Hochbeet warten. Sie sehen: Es gibt viel zu tun, und wir freuen uns sehr darauf, gemeinsam mit den Kindern bald die ersten Pflänzchen wachsen zu sehen.

Unser Jahresprojekt „Grünes Stadtmuseum – Urban Gardening mit Kindern und Jugendlichen“ wird ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung der F. Victor Rolff-Stiftung und des Lions Clubs Düren-Rurstadt.

Weiterlesen …

Nächster Filmabend im Stadtmuseum

Am 29. Februar findet der nächste Filmabend im Stadtmuseum Düren statt. Gezeigt wird diesmal der Film "Borga" von York-Fabian Rabe aus dem Jahr 2021. Peter Gasper wird eine kurze Einführung in den Film geben.

Beginn der Veranstaltung ist um 19.00 Uhr, der Eintritt ist frei. Weitere Infos finden Sie hier.

Weiterlesen …

Veranstaltungshinweis VHS Rur-Eifel

Am 17. Februar findet im Wasserkraftwerk Heimbach eine Veranstaltung der VHS Rur-Eifel statt, auf die wir gerne hinweisen:

Der Kampf um die Talsperren der Eifel im 2. Weltkrieg

Im September 1944 erreichten die Alliierten die deutsche Grenze, womit die "Hürtgenwaldschlacht" ihren Anfang nahm. Erst im Februar 1945 trat die Schlacht mit dem Kampf um die Talsperren der Eifel in ihre entscheidende Phase. Das brachte die Wende und das Ende des Zweiten Weltkrieges in unserer Region. Was geschah aber wirklich vor 79 Jahren, am 9. und 10. Februar 1945?

An einem authentischen Ort, im Wasserkraftwerk Heimbach, werden Aufbau und Systematik von Talsperren, die damaligen Akteure und ihre Aktivitäten vorgestellt. Auf einer anschließenden kleinen Exkursion erreichen wir die Orte des damaligen Geschehens.

Samstag, 17. Februar 2024, 10:00-14:00,

Kraftwerk Heimbach

Leitung: Mario Cremer

Entgelt: 12,00 €

Kurs-Nr.: U1245B

Anmeldung und weitere Informationen bei der VHS Rur-Eifel.

Weiterlesen …