Aktuelles

Das Stadtmuseum Düren beteiligt sich am 20. November mit zwei Beiträgen am Bundesweiten Vorlesetag.

In Düren gab es einst nicht nur zahlreiche Gaststätten, sondern auch viele kleine Brauereien, an die sich heute kaum noch jemand erinnert. Von dieser Vielfalt zeugen diese acht Bierflaschen aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sie stammen von der Sturm-Brauerei, von M. J. Freyaldenhoven, von Fritz Esser, von Franz Althoven ("Gambrinus Bräu") und von Jos. Hensen. Die Befüller-Bezeichnungen sind jeweils mit erhabener Schrift ins Glas gepresst.

Erfahren Sie mehr über die Neuzugänge in unserer Sammlung!

Leider müssen wir mitteilen, dass das Stadtmuseum ab dem 2. November für den Publikumsverkehr geschlossen bleibt. Hiervon betroffen sind auch sämtliche Veranstaltungen, die für den Monat November angesetzt waren: Offener Treff, Bundesweiter Vorlesetag (20.11.), Führung über den Neuen Jüdischen Friedhof (22.11.) und die öffentliche Führung (29.11.). Die Mitarbeiter sind weiterhin telefonisch und per E-Mail erreichbar.

Wir halten Sie über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden. Bleiben Sie gesund!

Das schmucke Instrument mit Kerzenleuchtern, Bronzekern und aufwendig gestaltetem Holzkasten ist ein wahres Dürener Gaststätten-Urgestein. Gebaut wurde es in Berlin, und ausgeliefert von der Dürener Firma Gebrüder Wilms. Es stand ursprünglich in der „Harmonie“ am Kaiserplatz und sorgte dort wohl für die musikalische Untermalung so mancher Feierlichkeit. Später landete es in der Birkesdorfer Gaststätte „Kick“ (im Kirchfeldchen) und schmückte bis zur Schließung vor wenigen Jahren den Gastraum.

Erfahren Sie mehr über die Neuzugänge in unserer Sammlung!

Am 25. Oktober eröffnet die neue Ausstellung im Stadtmuseum Düren.

Wir möchten darüber informieren, dass laut Corona-Schutzverordnung NRW beim "Offenen Treff" bis auf Weiteres Mund-Nasen-Schutz auch am Sitzplatz getragen werden muss. Wir informieren an dieser Stelle über die weiteren Entwicklungen. Wir danken für Ihr Verständnis!